Ausbildung Streuobstwiesenberater

LEADER – Projekt im Lallinger Winkel – StreuobstWISSEN – Kompetenz vor der Haustür


Ausbildungsreihe – Fachvorträge – für Bewirtschafter von Streuobstwiesen

Streuobstwiesen sind prägender Bestandteil der Kulturlandschaft im Lallinger Winkel. Verbunden mit ihnen ist die regionale Erzeugung von Obst, eine immense Biodiversität, ein Beitrag zum Boden-, Gewässer- und Klimaschutz und eine besondere Bedeutung im Hinblick auf Erholung, Tourismus und Kulturerbe.

Um weitere Angebote zur fachlichen Qualifizierung und Weiterbildung für alle Interessierten mit und ohne Vorwissen zum Thema Streuobstwiesen durchführen zu können und ein aktives Netzwerk aufzubauen, wurden über LEADER Mittel des Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) beantragt und bewilligt.

Teil 1 – eintägige Fachvorträge und Fortbildungen

StreuobstWISSEN – eintägige Fachvorträge für Streuobst-Aktive, Bewirtschafter und Interessierte:

Zu den Themen: Streuobstbewirtschaftung, Natur- und Artenschutz auf der Streuobstwiese, Streuobstverwertung, Streuobstvermarktung. Die Inhalte und Termine dieser einzelnen Vorträge werden derzeit organisiert und festgelegt. Aufgrund der aktuellen Situation werden die Fachseminare/-vorträge teils online stattfinden.
Informationen, Anfragen und Anmeldungen bitte an steffi@fokus-region oder info@lallingerwinkel.de

Nächste Fachfortbildung - Termin 13. August 2022

“Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Schädlingen und Krankheiten im Streuobstbau”

Nicht nur durch den Klimawandel bedingte Veränderungen des Wasserhaushalts werden Streuobstbäume anfälliger für Krankheiten und Schädlinge, sondern auch durch extreme und länger anhaltende hohe Temperaturen, die wir bis jetzt in unserer Gegend so noch nicht gekannt haben. Außerdem ist zu erwarten, dass es mit dem Klimawandel häufiger zu Befall durch neue tierische, bakterielle, physiologische und viruelle Schaderreger kommen wird.
Die Fortbildung informiert über die Biologie der wichtigsten Schädlinge und Krankheiten an Streuobstbäumen, wie diese zu erkennen sind und welche Möglichkeiten bestehen diese auf natürliche Weise zu regulieren. Welche Maßnahmen bereits im Voraus ergriffen werden können um Krankheiten und Schädlingsbefall vorzubeugen spielt im Rahmen dieser Fortbildung eine wesentliche Rolle. Ausführlicher theoretischer, wie auch am Nachmittag praktischer Teil in einer Streuobstwiese.
Freuen Sie sich auf einen spannenden und lehrreichen Tag.

Informationen Anmeldung

Bereits durchgeführte Fachvorträge:

 

24. Februar 2022 – Online-Vortrag zum Einsatz maschineller Erntehelfer auf der Streuobstwiese – Programm

 

04. März 2022 – Online-Fortbildung “Vermarktungsmöglichkeiten von Streuobst als Tafelobst” – Programm

 

25. Mai 2022 – Fortbildung “Artenreiches Grünland auf Streuobstwiesen” – Programm

 

Teil 2 – Ausbildung zum Streuobstwiesenberater


Die Ausbildung hat bereits begonnen – eine Anmeldung ist für 2022 leider nicht mehr möglich.
Aufgrund der Corona-Situation wurde der Beginn der Ausbildung auf 10. Februar 2022 verschoben.

Die aktuellen Termine finden Sie in der ausführlichen Ausbildungsbeschreibung.

 

Bewerbung - Anmeldung

Warum, wieso, weshalb

pdf-Download

Kontakt – Informationen – Anmeldung:

Stefanie Wölfl
Projektmanagement
Büro für Regionalentwicklung Fokus. Mensch+Region.
mobil: +49 151 5820 5594
mail: steffi@fokus-region.de

 

 



Die Ausbildung wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)
 

 

 

Zuwendungsempfänger: Verwaltungsgemeinschaft Lalling, Hauptstraße 28, 94551 Lalling https://www.vg-lalling.de/